Im November 2017 durften wir den 9-jährigen weißen Schäferhund Caruso kennenlernen. Wir hatten ihn ihm Mozart-Projekt aufgenommen, als bei ihm Rachen-und Hodenkrebs festgestellt wurde.
 

Anfang 2018 schloss er für immer seine Augen.

 

R.I.P. lieber Caruso

 

 

Spike kam 2016 aus dem selben Haushalt, wo Luke und Felix lebten. Nachdem er zuerst auf einer PS lebte und dort medizinisch und liebevoll versorgt wurde,  fand Spike später in Einbeck ein schönes Endzuhause.

2017 ist Spike aufgrund einer schweren Krankheit gestorben.

 

R.I.P. Spike

Boxer Sethos und seinem Herrchen hatten wir 2016 im Mozart-Projekt unterstützt, als Sethos einen Kreuzbandriss hatte und operiert werden musste.

 

Sethos wurde 2017 leider sehr krank und musste erlöst werden.

 

R.I.P. Sethos

Kaninchen Schröder kam 2016 zu uns, nachdem seine beiden Besitzer gestorben waren. Den Namen "Schröder" erhielt er von uns, weil wir nichts weiter von ihm wussten oder erfahren hatten.

Leider starb Schröder nach wenigen Monaten in seinem neuen Zuhause aufgrund einer schweren Krankheit.

 

 

R.I.P. lieber Schröder

Luke und Felix holten wir 2016 aus einem Haushalt raus, wo zuvor ein Frauchen verstorben war und das andere im Krankenhaus lag. Nachdem beide zurück in ihr altes Zuhause kamen, haben wir sie noch öfter besucht.

Luke und Felix starben 1 Jahr später aufgrund von Krankheiten.

 

 

R.I.P. Felix und Luke

Lucy kam aus einem Einbecker Ortsteil, wo unser Verein seit 2016 unterstützt.

Lucy war sehr krank, aber wir fanden ein schönes neues Zuhause, wo sie liebevoll aufgepäppelt wurde.

Leider kam sie später durch einen Autounfall ums Leben.

 

R.I.P. Lucy

Mozart kam aus Ungarn und hat mit seinem Herrchen auf der Straße gelebt. Nachdem sein Herrchen gestorben war, kam er in eine Tötungsstation. Mozart wurde "freigekauft" und kam 2012 nach Deutschland.

Leider ist Mozart 2015 von uns gegangen.

 

Bis heute gibt es durch sein "Vermächtnis" das Projekt  "Das Mozart-Projekt".

 

R.I.P. Mozart

Wir hatten leider im Oktober 2016 einen sehr traurigen Fall. Vor ein paar Tagen haben wir bei unserer "Futterverteilung" eine Katze gesehen, die augenscheinlich sehr krank aussah. Die Katze stammt aus einer Einbecker Ortschaft, aus der wir bereits 6 Katzen weggeholt haben. Wir baten die Nachbarn, das arme Tier anzufüttern, damit es eingefangen und dem Tierarzt vorgestellt werden kann. Leider konnte die Katze  aus Tierschutzgründen leider nur noch erlöst werden.

FIP, chronische Bronchitis, entzündete Zähne und vereiterter Rachenraum, Gewicht 1,9 Kilo.

Was für eine Qual muss die Katze erduldet haben .

Wir bitten alle, die ein augenscheinlich  krankes Tier sehen, sich sofort mit dem örtlichen Tierschutzverein oder Veterinäramt in Verbindung zu setzen. Kein Tier sollte leiden !

 

R.I.P. kleine Maus.

 

 

Im November 2014 wurde uns mitgeteilt, dass eine Katzenmama und 1 Kitten in der Feldmark Einbeck/Hullersen ausgesetzt wurden. Durch das Team wurde die Feldmark abgesucht, wo die Katzen zuletzt gesehen wurden. Nach einigen Tagen wurde das Kitten halbverhungert, durchfroren und in einem sehr schlechten Gesundheitszustand gefunden. Das Kleine, wir konnten nicht erkennen, ob Mädchen oder Junge, haben wir Fritzi getauft.
Leider konnte der Tierarzt nicht mehr tun, als Fritzi zu erlösen .
R.I.P. Fritzi